Fachbegriffe einfach erklärt.

Treppen-ABC

  • Wandabschlußleiste

    Eine Wandabschlußleiste ist dort erforderlich, wo ein dichter Anschluß zur Wand erfolgen soll und kann Unebenheiten von Wänden besser ausgleichen.

    Weiterlesen ...

  • Wandabstand

    Der horizontale Abstand zwischen Treppenlauf oder Treppenpodest und der Wand darf nicht größer als 6 cm sein. Man sollte diesen Abstand bedenken, wenn man eine Treppenanlage plant.

    Weiterlesen ...

  • Wangen

    Die Wangen einer Treppe dienen zum Tragen der Stufen. Man kann sie an der Seite der Stufen oder unter den Stufen anbringen. Dabei handelt es sich dann um eine eingestemmte bzw. aufgesattelte Wangentreppe. Während eine Wandwange an der Wand anliegt, liegt die Freiwange oder Innenwange am Treppenauge.

    Weiterlesen ...

  • Wangenstärke

    Mit dem Begriff Wangenstärke wird angegeben, wie dick das Wangenmaterial ist. Bei Wohnungstreppen sollte eine Wangenstärke von mindestens 42 mm eingehalten werden.

    Weiterlesen ...

  • Wendelpfosten

    Wendelpfosten nennt man die Pfosten, die im Eckbereich/Wendelbereich die Wangen und Handläufe verbinden.

    Weiterlesen ...

  • Wendelstufe

    Innerhalb von Wohnungen sowie in Wohnhäusern mit maximal 2 Wohnungen, muss der Mindestauftritt bei Wendelstufen an ihrer schmalsten Stelle 10 cm betragen, und zwar in einem Abstand von 15 cm zur inneren Begrenzung zur nutzbaren Laufbreite. Ausgenommen von dieser Regel sind Spindeltreppen.

    Weiterlesen ...

Treppe des Jahres 2011

21.12.2017

Treppe des Jahres 2013

21.12.2017

Treppe des Jahres 2015

21.12.2017

Treppe des Jahres 2016

21.12.2017

Treppe des Jahres 2019

21.12.2017