Fachbegriffe einfach erklärt.

Treppen-ABC

  • Landesbauordnung (LBO)

    Die Landesbauordnungen der verschiedenen Bundesländer enthalten diverse Vorschriften von Behörden, darunter auch für Treppen.

    Weiterlesen ...

  • Laufbreite

    Die Treppenlaufbreite, die nutzbar ist, entspricht nicht der Treppenbreite an sich. Man misst die nutzbare Laufbreite horizontal zwischen der Wand und der Innenkante des Handlaufs. Handelt es sich um ein Wohngebäude, in dem es maximal 2 Wohnungen gibt, muss die Laufbreite bei minimal 80 cm liegen, bei Mehrfamilienhäusern und gewerblich genutzen Gebäuden bei mindestens 100 cm.

    Weiterlesen ...

  • Lauflinie

    Unter der Lauflinie versteht man die gedachte Linie, welche die Benutzer der Treppe für gewöhnlich begehen. Bei Treppen, deren Laufbreite 100 cm nicht überschreitet, befindet sich der Gehbereich im mittleren Bereich und nimmt eine Breite von 2/10 der ganzen Treppenlaufbreite ein. In diesem Gehbereich befindet sich die Lauflinie. Auf ihr misst man den Auftritt der Treppe. Der Verlauf von Lauflinien muss stetig und frei von Knickpunkten sein. Im Gehbereich kann man sich die Lauflinie selbst aussuchen. Wenn man einen gewendelten Bereich in einem Treppenlauf hat, dann bezeichnet man als Auftrittbreite die Länge der Sehne, die man durch die Schnittpunkte der gekrümmten Lauflinie mit den Vorderkanten der Stufen berechnen kann.

    Weiterlesen ...

  • Lichte Höhe

    Mit der lichten Höhe ist das senkrechte Maß von der Oberkante des Fertigfußbodens bis zur Unterkante der Decke gemeint. Laut der DIN 18065 muss die lichte Durchgangshöhe, also die Kopfhöhe, einer Treppe bei minimal 200 cm liegen.

    Weiterlesen ...

  • Lichter Abstand

    Gemäß der DIN 18065 darf der lichte Abstand zwischen zwei Geländerstäben nicht bei mehr als 120 mm liegen, es sei denn, es handelt sich um ein Gebäude, in dem sich nur eine oder zwei Wohnungen befinden. Einige Landesbauordnungen schreiben außerdem vor, dass der lichte Abstand zwischen 2 Stufen, die aufeinander folgen, 120 mm nicht überschreiten darf. Man erzielt diesen Höchstabstand, indem man Kindersicherungsleisten (Baurechtsleisten) anbringt.

    Weiterlesen ...

Treppe des Jahres 2011

21.12.2017

Treppe des Jahres 2013

21.12.2017

Treppe des Jahres 2015

21.12.2017

Treppe des Jahres 2016

21.12.2017