Fachbegriffe einfach erklärt.

Treppen-ABC

  • Fingerfreiheit (Handlauffreiheit)

    In der DIN 18065 ist eine Fingerfreiheit von minimal 5 cm zwischen dem Handlauf und sämtlichen daran angrenzenden Teilen vorgeschrieben.

    Weiterlesen ...

  • Flachstahlwangentreppe

    Eine Flachstahlwangentreppe besitzt aus Flachstahl bestehende, beidseitige Wangen. Sie tragen die Massivholzstufen, die aus unterschiedlichen Holzarten gefertigt sein können. Alternativ lassen sich auch Stahlwannenstufen oder Gitterroststufen verwenden.

    Weiterlesen ...

  • freitragende Treppe

    Bei einer freitragenden Treppe hängt man die Stufen mit einem Handlauf aus Massivholz über den Geländerstäben auf. Die Höhe des tragenden Handlaufs liegt bei mindestens 16 cm. Die Stufen sind wandseitig gummigelagert, sodass sie Schall abschirmen. An der Lichtseite verbindet man die Stufen mit Distanzrollen und „hängt“ diese am tragenden Handlauf mit Stäben ab.

    Weiterlesen ...

  • Freitragende Treppe

    Bei einer freitragenden Treppe hängt man die Stufen mit einem Handlauf aus Massivholz über den Geländerstäben auf. Die Höhe des tragenden Handlaufs liegt bei mindestens 16 cm. Die Stufen sind wandseitig gummigelagert, sodass sie Schall abschirmen. An der Lichtseite verbindet man die Stufen mit Distanzrollen und „hängt“ diese am tragenden Handlauf mit Stäben ab.

    Weiterlesen ...

Treppe des Jahres 2011

21.12.2017

Treppe des Jahres 2013

21.12.2017

Treppe des Jahres 2015

21.12.2017

Treppe des Jahres 2016

21.12.2017