Fachbegriffe einfach erklärt.

Treppen-ABC

  • Deckenlochverkleidung

    Deckenlochverkleidung nennt man eine Verkleidung der Decke in der Deckenöffnung.

    Weiterlesen ...

  • Deckenöffnung

    Eine Deckenöffnung ist eine Aussparung, die man in Geschossdecken für Treppen vorsieht. Sie wird ebenfalls als Treppenloch bezeichnet.

    Weiterlesen ...

  • DIN-Norm

    Für die Planung von Treppen gelten verschiedene Richtlinien und Vorschriften, unter anderem die DIN 18065 in der Ausgabe 06/2011 und die Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer. Zudem kommen einige Sondervorschriften zur Anwendung, darunter die Arbeitsstättenverordnung, die Geschäftshausverordnung, die Hochhausrichtlinien, die Krankenhausbauverordnung sowie die Versammlungsstättenverordnung. Richtlinien bezüglich der Errichtung von Treppen werden darüber hinaus von den Berufsgenossenschaften veröffentlicht. Abhängig vom Bereich, in dem die Treppe zum Einsatz kommt, und der Bauart müssen außerdem diese DIN-Normen eingehalten werden:

    • DIN 68365 Bauholz für Zimmerarbeiten; Gütebedingungen (Nadelhölzer) (November 1957)
    • DIN 68368 Laubschnittholz für Treppenbau; Gütebedingungen (November 1975)
    • DIN EN 204 „Beurteilung von Klebstoffen....“ zur richtigen Verleimung der Holzteile (1991)
    • DIN 18065 Gebäudetreppen - Definitionen, Messregeln, Hauptmaße (Juni 2011)
    • DIN 18334 Zimmer- und Holzbauarbeiten (Dezember 2000)

    Weiterlesen ...

Treppe des Jahres 2011

21.12.2017

Treppe des Jahres 2013

21.12.2017

Treppe des Jahres 2015

21.12.2017

Treppe des Jahres 2016

21.12.2017